Visualisierung

Neubau Technikum mit Laborgebäude Amino Frellstedt

Der Neubau des Technikums, als Versuchsanlage für Aminosäuren o.ä. in Vorstufe zur industriellen Produktion, mit  Laborgebäude sowie Büro- und Beratungsräumen wurde als GU-Leistung von der „grünen Wiese“ bis zur schlüsselfertigen Übergabe an den Bauherren umgesetzt.

Der tragende Baukörper ist mit bis zu neun Meter hohen Hohlwänden errichtet, ergänzt mit Kalksandsteinmauerwerk. Aus terminlichen Gründen ist im Technikum eine unterstüzungsfreie S-Decke auf Fertigteilunterzügen verbaut.

Die ansprechende Außenfassade ist mit verschieden farbig und unterschiedlich großen Eternitplatten in Verbindung mit einer Aluminium Pfosten-Riegel-Konstruktion erstellt. Zur Verbesserung des sommerlichen Wärmeschutzes ist eine Raffstoreanlage in Verbindung mit Lochblech-verkleideten Lüftungselementen installiert. Die aufwändige Lüftungsanlage ist auf den Dächern von Technikum und Laborgebäude montiert. Bestandteil der Heizungsanlage ist zudem ein BHKW (Blockheizkraftwerk).

Im Rahmen der technischen Gebäudeausrüstung sind u.a. ein Notstromaggregat, eine VE-Wasseranlage, eine Druckluftanlage, eine Dampferzeugeranlage und eine Vakuumpumpenanlage installiert.

Fakten:

Bauherr Amino GmbH
Planung Architektur Struhk Architekten, Braunschweig
Planung Tragwerk bub+alcaraz planungsgesellschaft mbh, Frankfurt (Main)
Planung TGA Dröge Baade Drescher GmbH & CO. KG, Salzgitter
Brandschutz Sachverständiger Dipl. Ing. Olaf Ollendorf, Arendsee
Brutto-Geschossfläche ca. 600 m²
Ausführungsart GU-Leistung: schlüsselfertiger Neubau inkl. Außenanlagen
© Copyright 2020 - Industriebau Wernigerode GmbH | Impressum | Datenschutz