Neubau G9 Gymnasium Tellkampfschule, Hannover

Das Gymnasium Tellkampfschule erhält im Zuge der Umstellung auf das 9-jährige Gymnasium (G9) einen Erweiterungsbau im südlichen Grundstücksbereich.

Der Neubau befindet sich auf dem Gelände der denkmalgeschützten Tellkampfschule, sodass die Maßnahme denkmalpflegerisch begleitet wird. Der Neubau wird als 4-geschossiger Massivbau (3 ober- und 1 unterirdische Etagen) in Kalksandsteinmauerwerk bzw. Stahlbeton in Anlehnung an den Passivhausstandard ausgeführt. Die Fassade wird in hellem Sichtmauerwerk in Anlehnung an den denkmalgeschützten Bestand vorgesehen. Außenfenster und -türen werden als Holz-Aluminiumkonstruktion mit außenliegendem textilen Sonnenschutz geplant. Die Türen am Haupteingang werden zur Barrierefreiheit motorisch betrieben. Das extensiv begrünte Flachdach wird mit einer Photovoltaikanlage bestückt.

Die Unterrichtsräume erhalten einen Bodenbelag aus Linoleum, die offenen Lernzonen erhalten zugunsten der Aufenthaltsqualität einen hochwertigeren Belag. Die Decken werden zur Führung der Installationen und zugunsten der Akustik abgehängt. Die Lernzonen erhalten eine flach abgehängte Lamellendecke um die Raumhöhe zu maximieren.

Die Wände werden im Innenraum verputzt und gestrichen. Nass- und Feuchträume erhalten Boden- und z.T. Wandfliesen.

Visualisierung: macina / SEP | ARCHITEKTEN

Fakten:

Bauherr FB Gebäudemanagement, Landeshauptstadt Hannover
Planer Architektur SEP ARCHITEKTEN Bockelmann Klaus PartG mbB, Hannover
Planer Tragwerk Tragwerksplanung DREWES + SPETH, Hannover
Bruttogeschossfläche ca. 1.800 m²
Ausführungsart Rohbau inkl. Erd- und Entwässerungsarbeiten
© Copyright 2020 - Industriebau Wernigerode GmbH | Impressum | Datenschutz