IGS Lengede

Der zweigeschossige Erweiterungsbau der Integrierten Gesamtschule Lengede wurde als Passivhaus errichtet, der eingeschossige Verbindungsbau wird in Anlehnung an die Anforderungen für ein Passivhaus ausgeführt.

Passivhäuser sind Gebäude, die trotz immenser Heizenergieeinsparung eine hohe Behaglichkeit im Winter und im Sommer aufweisen. Alle Innenräume sind mit einer zentralen, mechanischen Lüftungsanlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung sowie Nachtauskühlung versehen.

Auf diese Weise wird ein angenehmes Lernklima in den acht neu zu errichtenden Unterrichtsräumen, im Forum und in der Bibliothek geschaffen.

Fakten:

Bauherr Landkreis Peine Immobilienwirtschaft
Architekt Wolfsburg Consult GmbH, Wolfsburg
Bauzeit 12 Monate
Brutto-Grundfläche 1.700 m²
Ausführungsart schlüsselfertiger Neubau
Leistungsumfang 2.393.000 Euro
© Copyright 2018 - Industriebau Wernigerode GmbH | Impressum | Datenschutz